Home » Weiterbildung

Produktdesign hoch im Kurs: Seminare bilden weiter

8 Juli 2013 No Comment
cc by deviantart / pixeden

cc by deviantart / pixeden

Wer sich nicht gerade für das Thema explizit interessiert, an dem kann die Milliardenbranche des Produktdesigns fast vorbei gehen. Interessierte finden sich jedoch immer häufiger in Seminaren zum Thema zusammen und lernen nicht nur die Grundlagen, sondern für Unternehmen ist dies auch einen gute Gelegenheit durch Visitenkarten von www.flyerpilot.de/visitenkarten/uebersicht.htm neue Kunden anzusprechen.

Von Verbrauchern unterschätzt – Von Unternehmen perfektioniert

In den letzten Jahren zeichnet sich ein neuer Trend ab. Immer mehr kleinere, sogenannte Start-Up Firmen machen den alt eingesehenen Unternehmen mit innovativen Produkten und neuen Ideen Konkurrenz. Die modernen Märkte sind aber besonders schnelllebig und in Folge dessen haben auch neuartige Produkte nur eine einzige Chance sich zu etablieren. Dabei kommt es nicht nur darauf an, „was“ verkauft wird, sondern vor allem auch „wie“.

Studien beschreiben regelmäßig, dass mehr als zwei Drittel der Kaufentscheidungen am sogenannten POS getroffen werden. Der Point of Sale beschreibt den Ort an dem Waren verkauft werden also beispielsweise den Supermarkt. Davon sind noch einmal 60% aller Käufe Spontankäufe. Es existieren also offensichtlich unterbewusste Reize, die Kunden dazu verleiten mehr zu kaufen als geplant. Wenn man dazu noch die 45% der Käufer bedenkt, für die eine Verpackung – bewusst – zur Kaufentscheidung beträgt, erkennt man das Potential von Produktdesign.

Produktdesign fängt schon in Kleinem an

Produktdesign fängt aber nicht bei Verpackungen von Artikeln an, sondern auch Werbemittel werden kreiert. Man stelle sich beispielsweise Visitenkarten vor. Es gibt die eine Standartsorte, diese wird kurz angesehen und verschwindet dann unverzüglich in der Tasche. Es gibt aber auch die Anderen, bei denen das Auge gar nicht weiß wo es zuerst hinschauen soll, auf denen es Details zu entdecken gibt und die regelrecht erforscht werden wollen. Die Frage zu stellen, welche der beiden besser designt ist und eher im Gedächtnis eines potentiellen Partners oder Kunden bleibt, ist überflüssig.

Ein Produktdesign Seminar lohnt sich demnach für jeden und auch ein eventuell nur lokal operierender Handwerksbetrieb kann von den Erkenntnissen profitieren. Schließlich lassen sich viele Designkonzepte übertragen und ist nicht nur aufProduktverpackungen anwendbar. Die heutigen Märkte machen das dauerhafte Überleben eines Unternehmens ohne Wissen um Produktdesign und eine entsprechende Konzeptionierung fast schon unmöglich.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.